Diagnosen


Wir sehen ihre Diagnose nicht nur als aktuellen Zustand. Uns interessieren auch die Gründe und Umstände, welche bei Ihnen zu Ihrer Diagnose beigetragen haben. Dadurch kann es uns gelingen, die Ursachen günstig zu beeinflussen und damit ihre Genesung zu beschleunigen oder den Krankheitsverlauf zu verzögern.

Besonders grosse Erfahrung haben wir in der Behandlung von Funktionsstörungen in Zusammenhang mit folgenden Diagnosen:

Lumbal-, Thorakal- und Zervikalsyndrome mit und ohne Ausstrahlungen, wie zum Beispiel:

  • Lumbalgie / Lumboischialgie
  • ISG-Schmerzen
  • Thorakale Schmerzen / Interkostalneuralgien
  • Zervikalgie / Zervikobrachialgie
  • Migräne/ Kopfschmerzen
  • Tinnitus
  • Schwindel


Schultergürtel- und Handsyndrome, wie zum Beispiel:



Schmerzsyndrome der Extremitäten, wie zum Beispiel:

  • Arthrosen der Hüft-, Knie-, Schultergelenke
  • Hüft-Impingement-Syndrom
  • Schulter-Impingement-Syndrom
  • Frozen Shoulder
  • Überlastungsschmerzen der Gelenke (Tennisellbogen, Golferellbogen, Runners Knee, Fussbeschwerden)
  • Sportverletzungen
  • Achilodynie, Plantarfasciitis, Hallux Valgus


Andere Funktionsstörungen, wie zum Beispiel: